Auf zum Kitekurs

LOCATIONS

ST. PETER-ORDING, DAS MEKKA DER SURFWELT!

Wer an einem der vielen windigen Tage in St. Peter-Ording an den Strand fährt, dem fallen sofort die vielen Kites am Himmel auf. Dies geschieht nicht ohne Grund, denn St. Peter-Ording bietet perfekte Bedingungen zum Kitesurfen. Nirgends an der deutschen Küste weht so häufig und so konstant der Wind wie an der Eiderstedter Halbinsel. Hinzu kommt, dass in St. Peter-Ording trotz der bekannten Gezeiten der Nordsee, immer mit Wasser zu rechnen ist. Somit schränken die Gezeiten das Zeitfenster keineswegs ein und der Tag kann, sofern gewünscht, komplett auf dem Wasser verbracht werden. Der endlose Hauptstrand bietet beste Bedingungen für den fortgeschrittenen Kiter, da die Wellen an stürmischen Tagen beachtliche Höhen erreichen können. Hier kann entweder in Wellen gespielt oder über Wellen gesprungen werden, was einen zusätzlichen „Kick“ garantiert.

Lasst euch von Europas größten Stränden einfangen und erlebt eine nie dagewesene Freiheit!

Meldorfer Speicherkoog

 

Das Speicherbecken in Meldorf ist perfekt für die neue Trendsportart Wingsurfen/foilen.

Der Speicherkoog ist gezeitenunabhängig, hat größtenteils hüfthohes Wasser und kann bis auf die Mitte als Stehrevier gelten. Der Spot ist bei jeder Richtung befahrbar und man entdeckt auch immer Surfer auf dem Wasser. Durch die Binnenlage gibt es keine Wellen und auch bei sehr viel Wind gibt es höchstens choppy water. Der Parkplatz (5€ Gebühr) ist direkt neben dem Spot, das Material kann entspannt auf dem Rasen auf- und abgebaut werden.

Besonderheit: Kitesurfen ist auf dem Meldorfer Speicherkoog verboten. Lediglich Windsurfer und Wingfoiler sind auf dem Wasser erlaubt.

Der Spot ist sehr schnell zu erreichen, zwischen Hamburg und Nordfriesland gelegen, das sicherste Revier für absolute Beginner und auch schon fortgeschrittene Wingfoiler. Es gibt die Möglichkeit am Spot im Wohnmobil gegen Gebühr zu übernachten. Öffentliche Toiletten und ein Imbiss sind vorhanden.

See you there!!!